ANBAU-KOSTEN-VERGLEICH 6 Varianten im Test

Aktualisiert: Sept 5

Wenn Sie die genauen Testergebnisse mit den Hintergrund Zahlen und einer Excel Vorlage erwerben möchten oder Ihren eigenen Betrieb einmal Kalkuliert wissen wollen, dann kontaktieren Sie mich:

Mobil: +4915111611170

Email: Dennis.Weisbrod@outlook.de

!!!!ICH FINDE FÜR SIE DAS PASSENDE ANGEBOT!!!!


Einreihiges System im Z-Muster gepflanzt, damit es fast wie eine Doppelreihe wirkt! (48000 Pflanzen auf dem Hektar).

VARIANTE 1

Freiland, Dammanbau, Doppelreihe, Remontierende Erdbeeren


Ergebnisse:

Bei starken, gesunden Pflanzen, einer Pflanz dichte von 38000 Pflanzen auf einer Nettofläche von 1 Hektar, bei gesunden Bodenverhältnissen und 13 Erntewochen wurde eine Ernte mit ca 25000 kg eingefahren. Die Pflückleistung lag bei gut 14 kg/h mit 8900 laufenden Meter.


Erstellung der Fläche, genannt Kostenfaktor, lag hier bei rund 54000€ Gesamtkosten pro Hektar , nach vollendeter Kalkulation ergab sich hier mit dem Mindestlohn von 9,35€ Direkt-Kosten von 2,12€ pro kg.


Großer Nachteil:

-der Einfluss von Witterung kann die Qualität stark mindern.

-Einsatz von Pflanzenschutz abhängig von Witterung und Tageszeit.


Vorteil:

-die Direkt-Kosten und Erstellungskosten der Kultur halten sich im Preislichen Rahmen.



Spanisches System aus Huelva



VARIANTE 2

Folientunnel 9m Verbundanlage einfach, auch spanisches System genannt, Dammanbau, Doppelreihe, sechs Dämme pro Tunnel Remontierende Erdbeeren


Ergebnisse:

Bei gesunden Pflanzen, einer Pflanz dichte von 38000 Pflanzen auf einer Nettofläche von 1 Hektar, gesunden Bodenverhältnissen und 13 Erntewochen wurde eine Ernte mit ca 20625 kg (1. Anbaujahr ca 38000 kg, 2. Anbaujahr 25000 kg) eingefahren. Die Pflückleistung lag bei gut 12,1 kg/h mit 6600 laufenden Meter.


Erstellung der Fläche, genannt Kostenfaktor, lag hier bei rund 65000€ Gesamtkosten pro Hektar , nach vollendeter Kalkulation ergab sich hier mit dem Mindestlohn von 9,35€ Direkt-Kosten von 3,16€ pro kg.


Vorteil:

-keinen Einfluss von Witterung auf die Qualität.

-Pflanzenschutz; optimaler Einsatz.


Nachteil:

-die Direkt-Kosten und Erstellungskosten der Kultur gehen bei Wartungskosten schnell in die Höhe.











VARIANTE 3

Folientunnel 8m + 1m, Dammanbau, Doppelreihe, sechs Dämme pro Tunnel Remontierende Erdbeeren


Ergebnisse:

Bei gesunden Pflanzen, einer Pflanz dichte von 42000 Pflanzen die als Herbstpflanzung im August gepflanzt wurden und auf einer Nettofläche von 1 Hektar mit gesunden Bodenverhältnissen, 3 Frühen Erntewochen und 14 normalen Erntewochen, wurde eine Ernte mit ca 26000 kg eingefahren. Die Pflückleistung lag bei gut 12,1 kg/h mit 6600 laufenden Meter.


Pflege & Erstellung der Fläche, genannt Kostenfaktor, lag hier bei rund 91000€ Gesamtkosten pro Hektar , nach vollendeter Kalkulation ergab sich hier mit dem Mindestlohn von 9,35€ Direkt-Kosten von 3,47€ pro kg.


Vorteil:

-Zwei Ernten, KW 19 bis KW 20

-keinen Einfluss von Witterung auf die Qualität.

-Ware immer kontinuierlich am Markt verfügbar (kombiniert mit Strohverspätung sehr gutes System).


Nachteil:

-die Pflege kosten und Erstellungskosten der Kultur treiben schnell die Direkt-Kosten in die Höhe.





VARIANTE 4

Folientunnel 8m + 1m, Stellagenkultur mit 6 Reihen pro Tunnel Remontierende Erdbeeren


Ergebnisse:

Bei gesunden Pflanzen, einer Pflanz dichte von 60000 Pflanzen die als Herbstpflanzung im September gepflanzt wurden und auf einer Nettofläche von 1 Hektar mit gesunden Substrat 3 Frühen Erntewochen und 14 normalen Erntewochen, wurde eine Ernte mit ca 42000 kg eingefahren. Die Pflückleistung lag bei gut 20 kg/h mit 6600 laufenden Meter. Kosten können aber je nach System  abweichen.


Pflege & Erstellung der Fläche, genannt Kostenfaktor, lag hier bei rund 116000€ Gesamtkosten pro Hektar , nach vollendeter Kalkulation ergab sich hier mit dem Mindestlohn von 9,35€ Direkt-Kosten von 2,78€ pro kg.


Vorteil:

-Zwei Ernten, KW 19 bis KW 20, Ertragssteigerung von 30%

-keinen Einfluss von Witterung auf die Qualität.

-Ware immer kontinuierlich am Markt verfügbar (kombiniert mit einer Terminkultur sehr gutes System).


Nachteil:

-die Erstellungskosten und Abschreibungskosten der Kultur treiben schnell die Direkt-Kosten in die Höhe. Anbausystem für mindestens 10 Jahre.
















VARIANTE 5

Freiland, Dammanbau, Doppelreihe. Verfrühung durch Doppelabdeckung. Keine Ernte im Pflanzjahr, nach der ersten Ernte Neupflanzung in die alten Dämme mit Frigopflanzen. Alle Kosten berechnet und verteilt auf ein Anbaujahr. Verfrühte Erdbeeren.


Ergebnisse:

Bei gesunden Pflanzen, einer Pflanz dichte von 40000 Pflanzen die als Juni/Juli Pflanzung gepflanzt wurden, und auf einer Nettofläche von 1 Hektar, mit gesunden Bodenverhältnissen und 4 knackigen Erntewochen, wurde eine Ernte mit ca 18000 kg eingefahren. Die Pflückleistung lag bei gut 11 kg/h mit 8900 laufenden Meter.


Pflege & Erstellung der Fläche, genannt Kostenfaktor, lag hier bei rund 45610€ Gesamtkosten pro Hektar , nach vollendeter Kalkulation ergab sich hier mit dem Mindestlohn von 9,35€ Direkt-Kosten von 2,53€ pro kg.


Vorteil:

-Kompakte Ernte

-Alte Dämme bis zu 3 Jahre nutzen (Entsorgungskosten gespart)


Nachteile:

-Dammfolie lässt sich nach Drei Jahren nicht gut lösen

-Stark mit Mäusen zu kämpfen

-Bewässerung nach 2 Damm Jahr Kostenfaktor















VARIANTE 6

Folientunnel 8m + 1m, Dammanbau, Doppelreihe, sechs Dämme pro Tunnel. Folientunnel bleibt für zwei Ernten unverändert stehen. Keine Ernte im Pflanzjahr, nach der ersten Ernte Neupflanzung in die alten Dämme mit Frigopflanzen, alle Kosten berechnet und verteilt auf ein Anbaujahr. Verfrühte Erdbeeren.


Ergebnisse:

Bei gesunden Pflanzen, einer Pflanz dichte von 40000 Pflanzen die als Juni/Juli Pflanzung gepflanzt wurden und auf einer Nettofläche von 1 Hektar, mit gesunden Bodenverhältnissen und 4 Sehr Frühen und knackigen Ernte Wochen, wurde eine Ernte mit ca 18000 kg eingefahren. Die Pflückleistung lag bei gut 11 kg/h mit 8900 laufenden Meter, aber nur 75% der Fläche genutzt.


Ernte, Pflege & Erstellung der Fläche, genannt Kostenfaktor, lag hier bei rund 45600€ Gesamtkosten pro Hektar. Nach vollendeter Kalkulation ergab sich hier mit dem Mindestlohn von 9,35€ Direkt-Kosten von 3,50€ pro kg.


Vorteil:

-Kompakte & sehr frühe Ernte, KW 17 erste Beeren


Nachteile:

-Dammfolie lässt sich nach Drei Jahren nicht gut lösen

-Stark mit Mäusen zu kämpfen

-Bewässerung nach 2 Damm Jahr Kostenfaktor


Ein Kurzvideo von einem Doppelreihen System aus dem Süden Deutschland


Mit freundlichen Grüßen


Dennis Weisbrod

Mobil: +4915111611170

Email: Dennis.Weisbrod@outlook.de





KONTAKT

Dennis Weisbrod

Im Wingertchen 2

53937 Schleiden Gemünd

​​

Tel.: +49 (0) 1511161170

Email Dennis.Weisbrod@outlook.de​

  • Schwarzes Facebook-Symbol
  • Schwarz Instagram Icon

Impressum     Datenschutz     AGB

© 2020 DennisWeisbrod